Wie baut man einen guten Golfplatz?

Es gibt viele Gründe, einen Golfplatz zu bauen. Er könnte Teil eines Resorts oder Hotels sein, für den Verkauf von Häusern rund um seinen Parcours und innerhalb einer Wohn-Golf-Community, um einen Club zu gründen, wo sich die Mitglieder außer zum Spielen zur Erholung treffen, als Austragungsort für Turniere, als ein ”grünes” Geschäft für eine Gemeinde zur gesunden Erholung seiner Bürger, und auch für Besucher oder Touristen und Kombinationen dieser Gründe.

Wieviel Land brauchen sie für einen Golfplatz?

Wir werden hier beschreiben, was sie alles beim Bau eines Golfplatzes beachten müssen und welche Bereiche abgedeckt werden sollten. Wie viel Gelände braucht man? Welche Gebäude gehören dazu? Welche Bedingungen muss das Gelände erfüllen? Wie sollte es landschaftlich ausgestattet sein?

Fragen über Fragen und natürlich beantworten wir diese in verschiedenen Artikeln.

Es gibt unterschiedliche Größen von Golfplätzen mir verschiedener Anzahl an Löchern. Was kann ein Golfplatz eigentlich kosten?

Wichtig ist es auch einen Übungsbereich mit einzuplanen, denn ein guter Golfplatz gibt Anfängern die Möglichkeit, erst auf einem extra Terrain zu üben. Dort werden auch die Golfstunden gegeben, um nicht die Clubmitglieder beim Spielen zu stören.

Man muss beim Planen gleich beachten, welches Gras in der Klimazone am besten anzuwenden ist und wie die Drainage/ bzw. die Bewässerung der Grünflächen behandelt werden muss. Ein Team von Experten wird dafür zuständig sein!

Die besten Golfplätze der Welt

Haben Sie sich auch schon immer gefragt, welches wohl die besten Golfplätze der Welt sind und weshalb. Warum wird ein Golfplatz desgleichen eingestuft? Was steckt dahinter?
Und wenn wir schon bei den besten Golfplätzen der Welt sind, dann verraten wir auch, wo Sie berühmte und gute Golfplätze in Österreich finden, denn es gibt fast 130 zur Auswahl. Hier haben wir in jeder Region einen Vorschlag für Sie.
Wenn Sie Anfänger beim Golfspielen sind, dann sollten Sie sich erst einmal im Clubhaus umsehen und den Pro-Shop (das Golffachgeschäft) aufsuchen, um sich um eine Ausrüstung zu kümmern. Hier werden auch meistens die Termine mit dem Golflehrer vereinbart und es ist ein Treffpunkt vor der Unterrichtsstunde. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie wirklich mit dem Golfspielen weitermachen möchten, dann ist es anzuraten, erst einmal eine Ausrüstung zu mieten, denn die Ausrüstungen können bis zu 14 Schläger beinhalten.

Resorts, in denen Sie nicht nur Golf spielen können

Es gibt traumhafte Resorts, in denen Sie nicht nur einen tadellosen Golfplatz, ideales Klima, luxuriöse Unterkünfte, Gourmet-Restaurants, spektakuläre Pools und traumhafte Strände vorfinden werden. Nein, es gibt auch Resorts, die das alles bieten und ein tolles Casino obendrein. Wir stellen Ihnen hier 2 solcher Resorts vor:
St. Kitts Marriott Resort & The Royal Beach Casino
Wyndham Grand Rio Mar Puerto Rico Golf & Beach Resort

und gehen näher auf die Casinos als auf die Golfplätze ein. Es gibt viele Golfliebhaber, die abends gerne zocken gehen.

Das ist sicher ein Ausgleich zu dem eher ruhigen Sport, in einer natürlichen Umgebung. Der Wunsch nach Adrenalin kommt durch und so wird abends oft ein Casinobesuch erwünscht.
Die Casinos, die es in diesen Resorts gibt, sind auf Roulette und Black Jack spezialisiert. Und damit Sie gut vorbereitet eines der Casinos aufsuchen können (oder auch jedes andere) erklären wir Ihnen hier nochmal kurz, wie die Spiele funktionieren.

Viel Spaß also jetzt beim Lesen und natürlich beim Golfen!